Kooperation zwischen der Europa-Berufsschule und der Pestalozzi-Mittelschule Weiden i. d. OPf.

Schuljahr 2017/2018

Im aktuellen Schuljahr erfolgt die Kooperation zwischen der Pestalozzi-Mittelschule und der Europa-Berufsschule vorrangig in den arbeitspraktischen Fächern des berufsorientierenden Zweiges (boZ) statt.

Im Schuljahr 2017/18 erstreckt sich die Kooperation zwischen der Europa-Berufsschule und der Pestalozzi-Mittelschule auf zwei Bereiche:

1. Stärkung der Kompetenz für die Berufswahl:

Schüler und Schülerinnen der 8. und 9. Jahrgangsstufe werden im Fach Technik in den Werkstätten und von Lehrkräften der Europa-Berufsschule unterrichtet.

Durch die professionelle Ausstattung der Metall- und Holzwerkstätten der Berufsschule können unsere Mittelschüler noch gezielter auf die „technische Berufswelt“ vorbereitet werden. Ein Ziel dieser Kooperation liegt darin, die Kompetenz für die Berufswahl zu stärken.

2. Nachqualifikation von Jugendlichen ohne Schulabschluss:

In der kooperativen Wirtschaftsklasse (WKJ) der Europa-Berufsschule werden Jugendliche aus der Stadt Weiden und den umliegenden Landkreisen, die ohne Schulabschluss bzw. ohne qualifizierenden Abschluss der Mittelschule in die Berufswelt entlassen wurden durch einen Lehrer der Pestalozzi-Mittelschule in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Ethik auf den qualifizierenden Abschluss der Mittelschule vorbereitet.

Gleichzeitig werden sie in den berufsspezifischen Fächern aus dem Bereich Einzelhandel durch Lehrkräfte der Berufsschule ausgebildet. Ferner ist wöchentlich an einem Tag ein Praktikum in einem Betrieb des Einzelhandels abzuleisten.