Voraussetzungen für den Einstieg in die M 8 bzw. M 9

Aufnahmebedingungen:

Ist der Notendurchschnitt im Zwischenzeugnis der 7. bzw. 8. Jahrgangsstufe der Regelklasse in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch 2,33 oder besser, ist der Einstieg in die M8 bzw. M9 ohne weiteres möglich.

Neu ab dem Schuljahr 2010 / 2011

Schüler, die den entsprechenden Notendurchschnitt 2,33 (in den Jahrgangsstufen 8 und 9) nicht erreicht haben, können eine Aufnahmeprüfung für den M-Zug ablegen.

Die Aufnahmeprüfung erstreckt sich auf die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch und muss in allen Fächern abgelegt werden, in denen nicht mindestens die Note 2 im Zwischenzeugnis bzw. im Zeugnis über den qualifizierten Abschluss der Mittelschule erzielt wurde.

Die Aufnahmeprüfung ist bestanden, wenn der Durchschnitt der Zeugnisnoten und der in der Aufnahmeprüfung erzielten Note(n) 2,33 (in den Jahrgangsstufen 8 und 9) beträgt, d. h. die Aufnahme in die M-Klasse ist möglich, wenn mit der Hilfe der Aufnahmeprüfung eine Notenverbesserung erreicht wird und mit dieser die Gesamtnote dann das Aufnahmekriterium von 2,33 erfüllt ist.

Unterricht:

Unterricht nach dem aktuellen Lehrplan der 8. bzw. 9. Klasse, jedoch mit erhöhtem Anspruchsniveau (Abstraktion, zusätzliche Inhalte, vertiefende Übungen ...)

Ziel: