Übersicht der Praxisklasse



Unterricht

   

·        Unterrichtete Fächer: Deutsch (5 Std.),
Mathematik (5 Std.), Sachunterricht (PCB/GSE/Al zusammen 4 Std.), Werken/Hauswirtschaft
(2 Std.), EDV (2 Std.),
Ethik (2 Std.), Sport (2 Std.), Arbeitsgemein­schaften (mind. 2 Std.)

·        Zusätzliche Unterstützung in den Hauptfächern durch Differenzierung und Individualisierung

·        Lebensplanung

·        Besonderes Zeugnis mit Be­wertung der praktischen Tätigkeiten (Betriebspraktikum, Arbeitsgemeinschaften, usw.)

·        Breitgefächerte Aktivitäten mit außerschulischen Partnern

·        Handlungsorientierung und Freiarbeit (Lernwerkstatt)

 

 



Enge Verzahnung von

Schule und Betrieb

 

 



Betriebspraktikum

 

 ·        10 Wochen über das Jahr
      verteilt

·        Praktika nach individuellem Bedarf

·        Enge Zusammenarbeit zwischen Betrieben und Schule durch sozialpädagogische Betreuungskraft

·        Zielgerichtete Praktikumssuche  in Absprache mit dem Arbeitsamt

 

 

 Praxis an der Schule

·        Verschiedene Aktivitäten im Rahmen einer Arbeitsgemeinschaft zur Gestaltung des Schulhauses

·        Bauen von einfachen Einrichtungsgegenständen für das Klassenzimmer

·        Werken/Hauswirtschaft als Pflichtfach

 

     
 

Praxisklasse

(nur möglich über ein Schuljahr)

 
     
 

Intensive Zusammenarbeit
mit:

  •  Eltern

  •  Arbeitsamt

  •  Unterstützenden Institutionen

 

Sozialpädagogische Betreuung durch eine Psychologin:

 

·        Problem- u. Kon­fliktbewältigung

·        Koordination der Zusammenarbeit von Schule und Betrieb

·        Sozialtraining (auch außerhalb der Schule)

 

Individuelle Förderung durch eine Förderlehrerin:

 

·        Einzelbetreuung während des Unterrichts

·        Differenzierung in Kleingruppen

·        Zusätzliche Förde­rung zum stunden­planmäßigen Unterricht