Qualifizierender Abschluss der Mittelschule

Allgemeines

Der neue Lehrplan für die bayerische Mittelschule wird im Schuljahr 2007/08 verpflichtend für die Jahrgangsstufe 9 eingeführt. Die damit verbundenen inhaltlichen und didaktisch-methodischen Neuakzentuierungen wirken sich auch auf die zentralen Prüfungen im Rahmen des qualifizierenden Abschluss der Mittelschule aus. Im Einzelnen betrifft dies die Fächer Mathematik, Deutsch und Englisch. Ziel ist es, zum einen die Prüfungen den Anforderungen des neuen Lehrplans anzupassen, zum anderen soll aber auch sichergestellt sein, dass die Inhalte der Leistungsfeststellung Aspekte abbilden, die für die Erlangung der Ausbildungsreife wesentlich sind. In der Dateiauswahl werden Musteraufgaben und Zusatzinformationen für Mathematik, Deutsch und Englisch angeboten.

Neu ab den Schuljahr 2011/12: Projektprüfung

Projektprüfung an Bayerischen Haupt- und Mittelschulen ab dem Schuljahr 2011/2012 Im Rahmen der Weiterentwicklung der Mittelschule zur Bayerischen Mittelschule wird die Berufsorientierung in Unterricht und Schulleben profiliert. Durch die Einführung der Berufsorientierenden Zweige (boZ) Technik, Wirtschaft und Soziales werden die arbeitspraktischen Fächer und das Fach Arbeit-Wirtschaft-Technik zum Schuljahr 2011/2012 verbindlich eng miteinander verknüpft.

Die Schüler werden vermehrt praktisch tätig und erhalten tiefere Einblicke und Kenntnisse aus dem Arbeits- und Berufsleben. Diese Verknüpfung wirkt sich auch auf die Prüfungen zum qualifizierenden Abschluss der Mittelschuleaus. Die Projektprüfung wird ab dem Schuljahr 2011/12 verpflichtender Teil der besonderen Leistungsfeststellung zum Erwerb des qualifizierenden Abschluss der Mittelschule. Sie ist im Lernfeld Arbeit-Wirtschaft-Technik (AWT) angesiedelt und verbindet das Fach AWT mit dem gewählten berufsorientierenden Zweig Technik, Wirtschaft oder Soziales. Die bisher durchgeführte Einzelprüfung Arbeit/Wirtschaft/Technik im Rahmen der Prüfungen zum qualifizierenden Abschluss der Mittelschule wird also durch eine Prüfung ersetzt, deren Inhalt aus zwei Fächern besteht.

Nachdem im Schuljahr 2010/2011 die Möglichkeit bestand, ein „Übungsprojekt“ in der 8. Klasse durchzuführen, ist das neue Prüfungsformat den Schulen bereits gut vertraut. Durch die Projektprüfung werden praktische und theoretische Fähigkeiten der Schüler aus dem Fach Arbeit-Wirtschaft-Technik und dem gewählten berufsorientierten Zweig in den Prüfungen zum qualifizierenden Abschluss der Mittelschulen nachgewiesen.

Die Projektprüfung fasst dann zwei bisherige Prüfungsbestandteile (Fach Arbeit-Wirtschaft-Technik und arbeitspraktisches Fach) zusammen.

Quelle: Regierung der Oberpfalz-Pressestelle

Der Zeitplan für die schriftlichen Prüfungen gilt Bayernweit.

Ergänzende Hinweise sind auch auf folgenden Seiten einzusehen:

Prüfungsfächer

Die Bewertung

Die Gesamtprüfungsnote

Die Gesamtprüfungsnote setzt sich zusammen aus der Jahresfortgangsnote und der Prüfungsnote bei der besonderen Leistungsprüfung. Zur Errechnung der Gesamtdurchschnittsnote ergibt sich daher der Teiler 18. Der qualifizierende Abschluss der Mittelschule ist bestanden, wenn der errechnete Durchschnitt höchstens 3,0 ergibt. Wurde der erforderliche Durchschnitt knapp verfehlt, so kann eine zusätzliche mündliche Prüfung in Mathematik und/oder Deutsch zur Verbesserung der Prüfungsnote abgelegt werden

Die Prüfungsfächer

Erstes Rechenbeispiel

Nicht bestanden – mdl Prüfung in D und Ma möglich

Zweites Rechenbeispiel

Bestanden mit Note 2,5 ( gut )

Externe Teilnehmer

Wer kann teilnehmen?

An der besonderen Leistungsfeststellung können auch Bewerber teilnehmen, die nicht Schüler einer öffentlichen oder staatlich anerkannten Haupt-/Mittelschule sind.

Schulrechtliche Situation

Schulrechtlich geregelt ist die Teilnahme „anderer Bewerberinnen und Bewerber“ an der Leistungsfeststellung zum qualifizierenden Hauptschulabschluss in § 59 der Volksschulordnung (VSO). Wer an der besonderen Leistungsfeststellung Teilnahme möchte, muss, soweit er Schüler ist, mindestens in der 9. Jahrgangsstufe sein. Bewerber, die seinen gewöhnlichen Aufenthalt im Sprengel der Pestalozzi-Mittelschule haben, müssen den Antrag unter Angabe der gewählten Fächer bis zum 28. Februar an der Schule gestellt haben. Später eingehende Anträge können nur in begründeten Ausnahmefällen berücksichtigt werden.

Neu ab dem Schuljahr 2011/12

Bewerber des Gymnasiums, der Realschule oder der Wirtschaftsschule müssen ab dem Schuljahr 2011/12 an der Projektprüfung teilnehmen, wie die Haupt-/Mittelschüler. Die Projektprüfung ist für alle Teilnehmer verpflichtend und umfasst schriftliche, mündliche und praktische Lerninhalte des Faches Arbeit-Wirtschaft-Technik sowie des jeweiligen in der Jahrgangsstufe 9 besuchten berufsorientierenden Wahlpflichtfaches Technik, Wirtschaft oder Soziales. Um die Durchführung der Projektprüfung für Bewerberinnen und Bewerber anderer Schularten so effektiv wie möglich zu machen, ist die enge Zusammenarbeit mit der Haupt-/Mittelschule bei Vorbereitung, Durchführung und Bewertung sinnvoll. In die Projektprüfung, die von der Haupt-/Mittelschule in eigener pädagogischer Verantwortung und nicht zentral durch das Staatsministerium für Unterricht und Kultus erstellt wird, sollen auch die an der jeweiligen Schulart erworbenen Kompetenzen der Projektarbeit eingebracht werden. Berufsschüler, Berufsfachschüler und Bewerber, die keine Schule mehr besuchen, können sich der besonderen Leistungsfeststellung auch nur im Fach Englisch unterziehen zum Nachweis erforderlicher Englischkenntnisse (Gesamtnote 3) für den mittleren Schulabschluss der Berufsschule, Berufsfachschule und den qualifizierten beruflichen Bildungsabschluss.

Anmeldezeitraum

Abgabetermin für das Anmeldeblatt ist der 23. Februar 2015 im Sekretariat dieser Schule. Informationen über genaue Termine und Prüfungsfächer erhalten die Schüler bei der Anmeldung. H. Zeis Rektor
Fach Form Aufgabenerstellung Arbeitszeit
1.    Deutsch schriftlich (Diktat u. Textarbeit) Staatsministerium

180 Min.

10 Min. (mdl.)

2.    Mathematik


schriftlich

Staatsministerium

100 Min.

10 Min (mdl.)

3.     Englisch 
         oder

schriftlich und

 mündlich

Staatsministerium und

 Schule (mündl.)

90 

 15 Min.

         PCB   
         oder

schriftlich 

(Jahresstoff 9. Klasse)

Schule

60 Min.

        GSE

schriftlich 

(Jahresstoff 9. Klasse)

Schule

60 Min.

Projektprüfung:

Die Projektprüfung ist fachlich gebunden an AWT und einen berufsorientirenden Zweig. Sie umfasst einen beobachtbaren arbeitspraktischen Teil. 
 

Schule

Wirtschaft 120 Min.
     Technik 240 Min.
     Soziales 150 Min.
6.     Religionslehre 
         oder
schriftlich 

 Schule

50 Min.
       Ethik     oder schriftlich  50 Min.
       Sport     oder praktisch und mündlich  10 Min. (mdl.)
       Musik   oder praktisch und mündlich  30 Min.
       Kunsterziehung
        oder.
praktisch und mündlich  150 Min.
       Informatik  schriftlich und praktisch  120 Min