Erinnern an das, was nicht vergessen werden darf

Die Verlegung von Stolpersteinen, die an die vom NS-Regime begangenen Gräueltaten und das Schicksal jüdischer Familien in Deutschland erinnern sollen, findet seit 2022 auch in Weiden statt. Schülerinnen und Schüler unserer Vo2-Klasse haben sich in intensiver Recherche-Arbeit über eine jüdische Familie informiert, deren damaliges Wohnhaus auf dem Schulweg vieler Schüler*Innen zur Pestalozzischule liegt. Die Klasse hat es sich zum Auftrag gemacht, dass das Schicksal der Familie Kohner nicht vergessen werden soll und möchte, als „Pate“ des Stoplersteins, zu einer aktiven Erinnerungskultur beitragen. Die zusammengetragenen Informationen sollen der gesamten Schulfamilie und anderen Interessierten auf unterschiedlichen Kanälen zugänglich gemacht und vermittelt werden.

Autor: Robert Wittmann, Rektor

Cookie Consent mit Real Cookie Banner