„Schön ist…“ – das diesjährige Motto des Malwettbewerbs

Siegerehrung für den Malwettbewerb der Volksbank/Raiffeisenbank

Das Zeichenthema war für viele Schüler eine große Herausforderung, da der Begriff „schön“ für jeden Menschen eine andere Bedeutung hat. Aber davon ließen sich die Schülerinnen und Schüler nicht verunsichern und gestalteten sehr kreative Arbeiten zum Thema. Die jungen Künstler wurden durch ihre Kunstlehrkräfte bei Fragen oder Problemen tatkräftig unterstützt.

Frau Svenja Bäumler von der Volksbank/Raiffeisenbank überreichte die Preise an die Sieger der Jahrgangsstufen und bedankte sich für die Teilnahme an diesem Wettbewerb. Ebenso gab sie einen Ausblick auf den nächsten Wettbewerb, der im Herbst starten wird. Jeder Teilnehmer bekam ebenfalls ein kleines Präsent überreicht.

Sieger in den Klassenstufen waren:

Klassen 5 + 6:

1. Platz: Filiz Malinov, 5b

2. Platz: Romy Fischer, 6a

3. Platz: Nicole Assejev, 6G

4. Platz: Lenny Lederer, 6a

Klassen 7 + 8:

1. Platz: Annika Steiner, 8a

2. Platz: Alisha Balzer, 7G

3. Platz: Iris Zupanic, 7G

4. Platz: Sahra Walenta 7G

Auf dem Bild von links nach rechts:

Frau Bäumler (Volks-Raiffeisenbank), Lenny Lederer, 6a, Herr Höllerer, Fachlehrer, Nicole Assejev, 6G, Filiz Malinov, 5b, Alisha Balzer, 7G, Annika Steiner, 8a, Romy Fischer, 6a, Herr Wittmann, Schulleiter, Sahra Walenta 7G

Autor: Oliver Höllerer, FOL

Gaststätte statt Schulstätte

Die, wegen der Abschlussprüfungen nicht zur Verfügung stehende Schulküche der Pestalozzi-Mittelschule, brachte die Schülerinnen und Schüler der 8. Jahrgangsstufe auf eine tolle Idee. Gemeinsam mit Fachlehrerin Julia Lindner suchten sie eine Möglichkeit, den Kochunterricht in anderen Räumen umzusetzen. Der Ort und eine kompetente Fachkraft und Köchin waren bald gefunden. Yvonne Führnrohr (Hägler), Wirtin im Schützenhaus, unterstützte die Gruppe. So bekam die Klasse Einblick in die Arbeit einer Großküche und stellte schnell den Unterschied zwischen den heimischen und den betrieblichen Geräten fest.

Neben dem Zubereiten von verschiedenen Aufstrichen wurden auch die Themen Tischdekoration, Serviettenfaltung und das richtige Bedienen angesprochen. Das gemeinsame Essen kam am Ende auch nicht zu kurz.

Herzlichen Dank an Frau Führnrohr für Ihre Unterstützung!

Autorin: Julia Lindner, FLin

Graffiti-Kunst am Bauzaun

Der Umbau an der Pestalozzischule steht in den Startlöchern. Im Zuge der Installation der Bauzäune und der Einrichtung der Baustelle entstand die Idee, dass die Schülerinnen und Schüler der Praxisklasse in Kooperation mit dem Jugendzentrum Weiden das Schulgelände mit Graffitikunst bereichern.

Die Jugendlichen konnten ihre Kreativität ausleben und erhielten dabei Unterstützung vom Künstler Valera Wesphal.

Ziel des Projektes war, dass die Schülerinnen und Schüler der Praxisklasse ein kreatives und abwechslungsreiches Unterrichtsangebot bekamen und gleichzeitig das JUZ Weiden mit dessen vielfältigen Angeboten kennenlernen.

Autorin: Birgit Strempel, Dipl.-Soz.päd.

Donum Vitae und der Beruf des Malers

Die Praxisklasse hat im Rahmen der Berufsorientierung den Eingangsbereich und das Wartezimmer der Schwangerschaftsberatung DONUM VITAE gestrichen. Angeleitet wurden die Schülerinnen und Schüler vom Maler- und Lackiermeister Lingl aus Rothenstadt. Die Jugendlichen lernten dabei das Arbeitsfeld eines Malers kennen.

Nicht nur das Kennenlernen des Malerberufes war in diesem Fall Ziel des Projektes, sondern auch das Kennenlernen der Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen von Donum Vitae in Bayern e.V. (https://www.donum-vitae-bayern.de).

Auf der Grundlage des christlichen Menschenbildes setzt sich Donum Vitae für den Schutz des ungeborenen Lebens und für die Würde von Frau, Mann und Kind ein. Donum Vitae bietet umfassende qualifizierte Hilfe an und zeigen in aufmerksamer Zuwendung behutsam Perspektiven für ein Leben mit dem Kind auf.

Autoren: Birgit Strempel, Dipl.-Soz.päd.; Stefan Benker, L

Pflegefachhelfer gesucht!

Besuch von der Akademie für Gesundheit NEW LIFE der Kliniken Nordopberpfalz AG. Frau Balk, Lehrkraft an der Schule, stellte in Begleitung einer aktuellen Auszubildenden in den beiden Abschlussklassen 9a und 9G den Ausbildungsberuf „Staatlich geprüfter Pflegefachhelfer“ in der Krankenpflege vor.

Dieser äußerst interessante und lebendige Vortrag vermittelte unseren Schülerinnen und Schülern einen anschaulichen Einblick in diesen Beruf und stellt somit ein weiteres Angebot dar, sie in ihrem Berufsfindungsprozess zu begleiten. 

Ein herzliches Dankeschön an die beiden Referentinnen für die Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler auf Ihren Weg zur Berufswahl!

Autoren: Sabrina Brunner, Lin; Christian Hösl, L

Fasching 2022 >SMV – Mottowoche<

Auf Initiative unseres Schülersprechers Luca Märkl gab es in diesem Schuljahr zum ersten Mal seit Langem wieder eine Mottowoche. An den fünf Schultagen vor Fasching kamen die Schülerinnen und Schüler so gekleidet in die Schule, wie es das jeweilige Motto vorgab. Auch einige Lehrkräfte setzten die Mottos kreativ um.

MontagLustige Kopfbedeckung
DienstagAlle in schwarz
MittwochGeschlechtertausch
DonnerstagOverdressed
FreitagZuhause

Natürlich werden nur Bilder von Schülerinnen und Schülern veröffentlicht, bei denen die Erziehungsberechtigten auch der Veröffentlichung im Internet zugestimmt haben. Deshalb stellen wir die Fotos der Jugendlichen erst nach den Ferien ein. Danke für Ihre und eure Geduld.

Autorin: Cornelia Treml, Lin

Lesestoff für unsere Schule

Einen Klassensatz Bücher, der auch noch Bezug zur bayerischen Landespolitik hat, überreichte der Landtagsabgeordnete Christoph Skutella dem Schülersprecher der Pestalozzi-Mittelschule Luca Märkl. „Verdacht im Tierheim“ ist der Titel des zweiten Bandes der Reihe Isar-Detektive, die im Auftrag des Bayerischen Landtags erschienen ist. Die Schülerinnen und Schüler erfahren beim Lesen viel über das Parlament und das Maximilianeum.

Bei der Übergabe tauschte er sich des Weiteren mit Schulleiter Robert Wittmann, Konrektor Michael Fleischmann, Luca Märkl und Verbindungslehrerin Cornelia Treml über die aktuelle Corona-Situation, die Ausstattung mit Luftfiltern und den Umgang mit Hygienemaßnahmen an den Schulen aus. Er würdigte den Umgang mit der Herausforderung des Infektionsschutzes an den Schulen. Der Schülersprecher machte deutlich, dass die Schüler die Maßnahmen nicht in Frage stellen: „Wir müssen da durch.“

Mit einer Tasse der Pestalozzi-Mittelschule bedankte sich Märkl für den Besuch, das Geschenk und die aufmerksame Begleitung der Schule durch die Politik.

Autorin: Cornelia Treml, Lin

Servus, mach’s guat…

Zum Schulhalbjahr 2021/22 bekommen nicht nur die Schüler heute ihr Halbjahreszeugnis, auch unser Kollege Sigurd Lilge erhält nun offiziell seine Entlassungsurkunde und verlässt unsere Schule.

Nach vielen Jahren Dienst an der Pestalozzischule geht der Fachoberlehrer nun in seinen wohlverdienten Ruhestand. Herr Lilge unterrichtete die Fächer Wirtschaft, Technik und Informatik und engagierte sich auch in vielen weiteren Bereichen an unserer Schule.

Mit ihm verlässt uns nicht nur ein von den Schülern geschätzter Lehrer und ein toller Kollege, wir verlieren auch einen guten Freund, der immer Zeit für einen hatte und unterstützte.

Lieber Sigurd, die Schulfamilie der Pestalozzischule wünscht dir alles Gute und genieße deinen Ruhestand.

Autorin: Ramona Schwienbacher-Muth, FOLin

Pesta-Blog Abo

Tragen Sie sich ein und erhalten Sie die neuesten Informationen rund um die Pestalozzi-Mittelschule Weiden.

Wir senden keinen Spam! Durch die Bestätigung Ihrer Email-Adresse erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Sie können jederzeit das Abonnement beenden.
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner