„Vermisst“ in der Pestalozzischule – ein etwas anderer Schulalltag

„Schüler“ der besonderen Art konnte man am Mittwochabend an der Pestalozzi-Mittelschule begrüßen und beobachten. Sechs Hunde, Sunny, Linus, Wilma, Neo, Franzi und Lana von den Spürnasen Parkstein, durften heute in der Pestalozzischule auf die Suche nach dem Fachlehrer Oliver Höllerer gehen. „Mantrailing“ nennt man das. Die Hunde sind nacheinander an der Reihe, jeder einzelne Hund bekommt seinen Trail.

Jeder Mensch verliert ständig kleinste Hautpartikel und hinterlässt immer eine Spur, egal ob frisch geduscht oder „eingemümmelt“ in dicke Wintersachen. Diese fallen zum Teil auf den Boden und bleiben zum anderen Teil in der Luft und sinken woanders nach unten. Da nun auch jeder Mensch anders riecht, kommt es zu einer einzigartigen Geruchspur, die der Hund verfolgen kann, sofern er weiß, wonach er suchen muss.

Aus diesem Grund bekommt jeder Hund am Startpunkt den Geruch der versteckten Person z. B. auf einem Taschentuch, Schlüsselanhänger, Türgriff präsentiert und verfolgt die Spur bis zur Person.

Gleich sechs Mal ging der Lehrer heute in seiner Schule verloren! Die Hunde fanden ihn in der Gymnastikhalle, im Werkraum, draußen im Pausenhof, im Klassenzimmer auf dem Sofa oder auf dem Fensterbrett und auch am Kellerausgang. Jedes Mal wurde er wieder zurückgebracht, so dass er morgen auf jeden Fall wieder zum Unterricht erscheinen kann. Das Arbeiten auf unbekanntem Terrain war für die Hunde und auch für alle Beteiligten sehr spannend. Die Spürnasen Parkstein bedanken sich bei Rektor Robert Wittmann für das Bereitstellen des Schulgeländes.

Autor: Oliver Höllerer, FoL

Volleyball-Schnuppertraining des TB Weiden an der Pestalozzi-Mittelschule

Am Montag, den 23.10. hielt Roland Tschannerl, Nachwuchstrainer der Abteilung Volleyball des TB Weiden, ein Volleyball-Schnuppertraining im regulären Sportunterricht der Pestalozzi-Mittelschule ab. In den Klassen 8a, 8G, 10M und Vo1 wurde gebaggert und gepritscht. Die Schülerinnen und Schüler waren mit Freude bei der Sache und hatten großen Spaß am Volleyballspiel. Wir, die Pestalozzi-Mittelschule und der TB Weiden, wünschen uns, dass der eine oder die andere Gefallen am Volleyball findet und diese tolle Sportart auch in ihrer Freizeit ausüben möchte. Dann wäre die Aktion eine gelungene Sache, die bestimmt im nächsten Schuljahr wiederholt wird.

Autor: Michael Fleischmann, Konrektor

Geschichte einmal anders erleben

Das Theaterprojekt „SOPHIE gastierte am 10.10. und 11.10.2023 in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Wir waren, die Klassen Vo1 und Vo2, eingeladen an der Aufführung für Schulklassen teilzunehmen.

Sophie Scholl war außergewöhnlich, aber dennoch eine ganz normale junge Frau. Dies stellt das Stück mit Körperbildern, Originalzitaten, Fotos von Sophie und Tanzelementen dar.

Das Stück zeichnet nach, wie aus einem ganz normalen Mädchen mit Wünschen und Träumen und einer anfänglichen Mitläuferin eine entschiedene Gegnerin des Nazi-Regimes wird. Wie sie sich aus ihrer inneren Überzeugung heraus gegen den Krieg engagiert und dabei bereit ist, ihr Leben aufs Spiel zu setzen.

Autorin: Annette Sommer, Strin MS

Wandertag nach Regensburg

Am 06. Oktober 2023 hatten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7M mit ihrem Klassenleiter Herrn Drechsler und die Klasse 9M mit ihrem Klassenleiter Dr. Hirn einen besonderen Tag. Sie unternahmen einen Ausflug nach Regensburg.

In Regensburg gab es viel zu sehen. Die Schülerinnen und Schüler besuchten die Steinerne Brücke, die von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannt ist. Dort erfuhren sie viel über die Geschichte dieser beeindruckenden Brücke.Außerdem besichtigten sie den mächtigen Regensburger Dom. Die Schülerinnen und Schüler waren fasziniert von der prachtvollen Architektur und der Geschichte des Doms. Es war ein traumhafter Wandertag, an dem die Schülerinnen und Schüler nicht nur viel gelernt, sondern auch eine Menge Spaß hatten.

Solche Ausflüge bereichern unseren Schulalltag und lassen uns Neues entdecken. Wir freuen uns auf weitere spannende Erlebnisse in der Zukunft!

Autoren: Dr. Sebastian Hirn, Alexander Drechsler

Ein Herz für die Schulleitung

Die Praxisklasse war am Donnerstag, den 19.09.23 im Jugendzentrum Weiden um die Veranstaltung zum Thema Handwerk und Ausbildung zu besuchen. Der Parcours der Handwerkskammer war für Jugendliche gedacht, die an der Schwelle zum Beruf stehen. An verschiedenen Ständen informierten und erzählten Handwerker*innen aus der Region von ihren Berufen und dem Weg dorthin. Sie leiteten die Jugendlichen an sich praktisch auszuprobieren. Zum Abschluss erläuterten die Azubis und Meister ihren beruflichen Werdegang auf der Bühne im Jugendzentrum und gaben den anwesenden Schüler*innen praktische Tipps den passenden Beruf zu finden. Dies wurde in einem Live- Podcast aufgenommen.

Anschließend überreichten zwei Schülerinnen der Praxisklasse der Schulleitung die vier selbstgemachten Herzen.

Autorin: Brigit Strempel, Dipl.-Soz.Päd.

Überraschung zum Schulstart

Pünktlich zum Start ins neue Schuljahr wurden unsere neuen Schülerinnen und Schüler mit einem tollen Geschenk überrascht! Das „Deiferl“, Maskottchen der „Blue Devils Weiden“ stattete den 5. Klassen einen Besuch ab und hatte für jedes Kind einen Gutschein für das Oberligaspiel der „Blue Devils“ gegen die „EV Lindau Islanders“ am 06.10.2023 im Gepäck. Die Freude und Begeisterung war riesengroß, das Deiferl musste für etliche Fotos, Selfies und „Fist-Checks“ herhalten. Die „Blue Devils“ Weiden sind der Kooperationspartner der Pestalozzi-Mittelschule beim Projekt „Schule ohne Rassismus-Schule mit Courage“ und unterstützen uns seit Jahren kräftig. Dafür an dieser Stelle wieder einmal ein herzliches „DANKESCHÖN“! Wir freuen uns schon auf weitere, gemeinsame Aktionen.

Autor: Robert Wittmann, Rektor

Schnuppertag für unsere „Neuen“ im kommenden Schuljahr

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“…gemäß dieses Gedichtverses von Hermann Hesse sollte unsere „neuen Fünftklässler“ des kommenden Schuljahres und deren Eltern am Samstag, 15.07.2023, die Möglichkeit geboten werden, die Pestalozzi-Mittelschule zwanglos und stressfrei zu erkunden.

Dazu hatten sich viele Kolleginnen und Kollegen unterschiedliche Stationen überlegt, welche die Kinder durchlaufen konnten und so Schulhaus, Lehrkräfte und das umfangreiche Bildungsangebot der Pestalozzi-Mittelschule kennenlernen durften.

Ob beim Pizza backen, Linedance, Sportparcours, Action-Painting…es wuselte, trotz der unglaublich hohen Temparaturen, an allen Ecken und Enden. Letztenendlich eine gelungene Premiere, die Fortsetzungen verdient.

Ein besonderer Dank nochmals an alle Kolleginnen, Kollegen, den Elternbeirat, unserem Ganztagskooperationspartner Kolping mit seinem Personal, den anwesenden Schülerinnen und Schülern und allen, die vergessen wurden und zum Gelingen des Tages beitrugen! Vergelt´s Gott!

Autor: Robert Wittmann, Rektor

Es heißt Abschied nehmen

Freude, Stolz und ein wenig Wehmut begleiteten die Verabschiedung der Entlassschüler der Pestalozzi-Mittelschule. Aufgrund der Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen wurde kurzer Hand im Pfarrheim Herz Jesu gefeiert. Und da es so viele Schülerinnen und Schüler waren, die sich über ihren Schulabschluss freuen durften, mussten gar zwei schöne und würdevolle  Veranstaltungen anberaumt werden. In einer gemeinsamen Andacht wurden die Absolventinnen und Absolventen in der Pfarrkirche Herz Jesu von Pfarrer Schubach und Pfarrerin Endruweit einzeln gesegnet.

Die Besten des Jahrgangs waren: Lennard Fischer (9a), Laura Pauling (9G), Raven Henderson, Wiktoria Wachala, Daliah Pecher  (alle 10M), Jaynie Piekarski, Daniel Kraus, Maria Martetschläger (alle Vo2), Mert Kablan (9P) und Adela Hanzalova (DK).

Wir wünschen Euch allen viel Glück für die Zukunft!

Die Besten der 9. Klassen

Autor: Robert Wittmann, Rektor

„Customizing“ – Stifte drechseln

Das Projekt „Stifte drechseln“ wurde vom Drechsler, Herrn Spreng aus Ingolstadt in der Praxisklasse durchgeführt. Die Schüler*innen konnten unter seinen Anweisungen Kugelschreiber aus unterschiedlichen Hölzern herstellen. Ziele des Projektes waren, Kennenlernen des Berufsbildes des Drechslers, die Verbesserung der Feinmotorik und ein unmittelbares Erfolgserlebnis für die Schüler*innen zu schaffen.

Autorin: Birgit Strempel, Dipl. Soz.-Päd.

„Ach sind die süß“ -Babyprojekt 2023

Auch in diesem Jahr haben sich wieder zahlreiche Schülerinnen aus den achten Jahrgangsstufen bereit erklärt beim Babyprojekt mitzumachen. Die Teilnehmerinnen bekommen über die Beratungsstelle Donum Vitae Babysimulatoren ausgehändigt. Diese Babysimulatoren sehen echten Neugeborenen nicht nur zum Verwechseln ähnlich, sondern müssen auch tatsächlich so versorgt und umsorgt werden.

So können die Schülerinnen für einige Tage hautnah erleben, was „Eltern sein“ bedeutet. Verzicht auf eigene Bedürfnisse, ständige hohe Verantwortung, wenig Schlaf aber selbstverständlich auch viele schöne und lustige Momente. Während des Projekts erhielten die Teilnehmer zudem einen Einblick in die Aufgaben einer Hebamme, Schreibabyambulanz und des Jugendamtes.Hierfür sei Frau Hausdorf, Frau Träger und Frau Koller herzlich gedankt.

Nach vier anstrengenden und lehrreichen Tagen waren die Jugendlichen dann allerdings doch froh, ihr altes Leben zurückzubekommen. 😉

Klara Schönberger, (JaS, B.A. Soz.-Päd. FH)

Einmal Koch sein

Kochen für eine mögliche berufliche Zukunft. Unter der Anleitung von Jürgen Pufke durften neun Schüler der Pestalozzi-Mittelschule den Beruf Koch kennenlernen.

Kochen in einer professionellen Küche, das steht für einen Vormittag für neun Schüler aus der Praxisklasse der Pestalozzi-Mittelschule in Weiden auf dem Stundenplan. Dafür waren sie am Unteren Markt in Weiden im Restaurant „zoe“. Eine Herzensangelegenheit für Jürgen Pufke, dieser möchte so den Schüler seinen Beruf als Koch näherbringen.

Quelle: OTV

1. Pestalozzi-Hallencup in der Turnhalle der Europa-Berufsschule

Kein Mathe, kein Deutsch, kein Englisch am letzten Freitag, das gefiel nicht nur den Schülern, sondern auch die Lehrer hatten ihren Spaß beim 1. Pestalozzi-Hallencup. Da es der Platz in der Turnhalle der Pestalozzi-Mittelschule nicht hergab, wurde das Fußballturnier kurzerhand in die Turnhalle der Europa-Berufsschule verlegt. Dort ließen die Klassen den Ball rollen und spielten in den einzelnen Jahrgangsstufen den Sieger aus. Auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt, da die Schüler der Fachgruppen Ernährung und Soziales kleine Snacks anboten. Ein rundum gelungener Tag, der ohne Zwischenfälle, fair und unfallfrei ablief, mit ganz vielen lachenden Gesichtern.

Herzlichen Dank an alle, die diesen Tag möglich gemacht haben – der 2. Pestalozzi-Hallencup 2024 steht bevor.

Autor: M. Fleischmann, KR

Bäckerprojekt bei „Beyer Brezen“

Im Rahmen der Berufsorientierung war die Praxisklasse in der Backstube der Bäckerei Beyer zu Gast.

Die Schüler*innen wurden von Philipp Beyer, der in 4. Generation die Bäckerei leitet, begrüßt. Anschließend wiesen die Bäcker Werner und Nick die Jugendlichen in die Kunst des Backens ein. Sie lernten unterschiedliche Maschinen und verschiedene Teigsorten kennen und durften an diesem Vormittag Brezen, Käsestangen, Semmeln, Mohnspitzel usw. backen. Durch die genauen und geduldigen Anleitungen der Bäcker erhielten die Schüler*innen einen Einblick in die Arbeitswelt einer Handwerksbäckerei und gewannen einen groben Überblick über den Ablauf in einer traditionellen Backstube.

Die Schulleitungen der Pestalozzischule Herr Wittmann und Herr Fleischmann ließen es sich nicht nehmen den Jugendlichen über die Schulter zu schauen und ihre Fertigkeiten im Brezen formen auszuprobieren.

Aufgrund der vielen positiven Erfahrungen der Jugendlichen mit dem Jugendkontaktbeauftragten Manuel Ott lud die Praxisklasse den Polizeibeamten zum Bäckerprojekt ein. Durch regelmäßige Präventionsangebote und die aktive Teilnahme der Polizei an Schülerprojekten werden Vorurteile abgebaut und ein vertrauenswürdiger Umgang vertieft. Leider war Herr Ott an diesem Tag verhindert und der Polizeioberkommissar Uwe Schmidt übernahm seinen Auftrag.

Die fertigen Backwaren wurden gemeinsam mit dem Polizeioberkommissar an die Tafel übergeben. Herr Josef Gebhardt, Vorstand der Tafel, nahm die frischen Produkte mit großer Freude entgegen.

Ein rundum gelungener Vormittag, der für alle Beteiligen erfolgreich war.

Autorin: B. Strempel, Dipl. Soz.-Päd.

Pesta-Blog Abo

Tragen Sie sich ein und erhalten Sie die neuesten Informationen rund um die Pestalozzi-Mittelschule Weiden.

Wir senden keinen Spam! Durch die Bestätigung Ihrer Email-Adresse erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden. Sie können jederzeit das Abonnement beenden.
Cookie Consent mit Real Cookie Banner